Fit bleiben im Arbeitsalltag

Bekommen Sie manchmal Kopfschmerzen oder haben müde, schmerzende Muskeln nach einem langen Arbeitstag von zu Hause aus? Dann sind Sie nicht allein. Laut einer Umfrage der niederländischen Gewerkschaft CNV leiden 41 % der Heimarbeiter unter mehr körperlichen Beschwerden, seit sie wegen Corona von zu Hause aus arbeiten. Fast 1 von 10 Heimarbeitern besucht häufiger den Physiotherapeuten.

Heimarbeiter verbringen mehr Stunden hinter dem Computer, sitzen länger und machen generell weniger Pausen.

Wie können Sie körperlichen Beschwerden vorbeugen und im Arbeitsalltag fit bleiben?

 

Pausen einplanen

Das Einplanen von kurzen Pausen während des Arbeitstages ist wichtig für Ihre Gesundheit. Mikro-Pausen verhindern, dass kleine Muskeln und Sehnen überlastet werden und sorgen dafür, dass Ihre Durchblutung aufrechterhalten wird. Machen Sie nach jeweils 10 Minuten Arbeit eine halbe Minute Pause, indem Sie Ihre Hände von Tastatur und Maus nehmen und sich zum Entspannen hinsetzen. Es wird außerdem empfohlen, nach jeder Stunde Arbeit eine kurze Pause von ca. 5 Minuten einzulegen.

 

Die Kraft der Variation

Vor allem die großen Muskeln, wie z. B. die Beinmuskulatur, sind bei langem Sitzen inaktiv, was den Blutfluss verlangsamt. Dies kann unter anderem zu Flüssigkeitsansammlungen, Krampfadern, reduziertem Stoffwechsel und schließlich zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Deshalb ist es wichtig, das Sitzen regelmäßig mit anderen Arbeitshaltungen abzuwechseln. Ziehen Sie in Erwägung, Online-Meetings im Stehen abzuhalten oder Telefonate im Gehen zu führen. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Besprechungen im Gehen abzuhalten? So werden Meetings produktiver und kreativer!

 

Übungen machen

Bildschirmarbeit stellt eine statische Belastung für große Muskeln dar, z. B. für die Rücken-, Nacken- und Schultermuskulatur. Hinzu kommt, dass die Hände beim Tippen und bei der Arbeit mit der Maus immer wiederkehrende Bewegungen ausführen, wodurch immer wieder die gleichen kleinen Muskeln und Sehnen beansprucht werden. Es ist gut, diese Muskeln und Sehnen regelmäßig zu entspannen und zu dehnen. Es gibt verschiedene Dehnungsübungen, die Sie leicht während Ihres Arbeitstages durchführen können.

 

Fit bleiben mit dem Fit Coach

Wir haben ein spezielles Fit-Coach-Modul entwickelt, das Ihnen hilft, während Ihres Arbeitstages fit zu bleiben. Der Fit Coach bietet Ihnen auf Ihrem Bildschirm ein Pop-up mit verschiedenen Übungen an. Sie können den Fit Coach personalisieren, indem Sie die Art der Übungen auswählen, die Sie durchführen möchten. Sie können aus den folgenden Übungen wählen:

  • Balance
  • Nacken und Schultern
  • Beine
  • Körperhaltung/ Entspannung

Während der Übungen werden Sie mit einem Video, Bildern und einer einfachen Beschreibung gecoacht. Der Fit Coach wurde in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten entwickelt und enthält mehr als 80 Übungen. Sie können entscheiden, in welchen Pausen Sie die Übungen machen wollen und wie viele Übungen pro Pause angeboten werden sollen. Die Pausenzeiten hängen von der tatsächlichen Bildschirmnutzung ab und sind gemäß den niederländischen Richtlinien für Arbeitsbedingungen und auf Anraten von Ergonomen als Standard festgelegt: 5 Minuten Pause nach jeder Stunde. Die Pausenfrequenz kann nach Bedarf eingestellt werden. Zum Beispiel können Sie bei Schmerzen oder auf Anraten Ihres Therapeuten mehr Pausen einlegen.

 

Der Fit Coach ist ein Modul der R-Go Break Software. Diese patentierte Pausensoftware bietet Pausenerinnerungen durch Pop-ups auf dem Bildschirm. Verwenden Sie Break-Produkte von R-Go Tools? Dann ändert die LED-Leuchte an Ihrer Break-Maus/Tastatur während der Benutzung ihre Farbe. Grünes Licht bedeutet, dass Sie auf eine gesunde Weise arbeiten. Orange bedeutet, dass es Zeit für eine kurze Pause ist. Rot bedeutet, dass Sie zu lange gearbeitet haben. Auf diese Weise erhalten Sie eine subtile und positive Rückmeldung über Ihr Pausenverhalten.

 

Möchten Sie mehr wissen? Besuchen Sie unsere Website.

Tags: r-go break, ergonomie, fit coach