Eine ergonomische Lösung für jeden Bildschirm

Leiden Sie unter RSI-Beschwerden, Augenbeschwerden oder Nacken- und Rückenschmerzen? Sie sind nicht allein. Studien zeigen, dass es die folgende Punkte sind, die seit Jahren eine Zunahme von körperlichen Beschwerden durch Computerarbeit verursachen. Eine ergonomisch ausgestatteter Arbeitsplatz spielt eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Überlastbeschwerden. Ob Sie nun mit einem Desktop, mit mehreren Bildschirmen gleichzeitig, auf einem Laptop oder auf einem Tablet arbeiten: Für jeden Bildschirm gibt es eine geeignete ergonomische Lösung zu finden. Aber wie wissen Sie, was das Beste für Sie ist?

Die Grundlage für Ihren Bildschirm

Egal welchen Bildschirm Sie benutzen, stellen Sie sicher, dass Sie ihn immer an Ihrem Körper anpassen können. Achten Sie auf:

1. Position des Bildschirms: Stellen Sie den Bildschirm immer gerade vor Ihren Körper, so dass Sie automatisch gerade sitzen.

2. Bildschirmhöhe: Stellen Sie die Oberseite des Monitors ein auf Augenhöhe, um eine nach vorne gebogene Position zu vermeiden.

3. Betrachtungsabstand: Stellen Sie den Monitor in einem ausreichenden Betrachtungsabstand (50-70 cm vom Bildschirm zu den Augen) auf.

4. Anzeigeeinstellungen: Passen Sie die Anzeigeeinstellungen wie Farbe und Auflösung an.

5. Reflexion: Vermeiden Sie störende Reflexionen auf dem Bildschirm.

 

Desktop, Laptop oder Tablet?

Arbeiten Sie mit einem Desktop? Dann können Sie sich für einen Monitorstandard als Low-Budget-Lösung entscheiden. Ein Monitorarm ist jedoch die beste Option, wenn Sie mehr Flexibilität wünschen. Diese ist in der Höhe verstellbar und man kann ihn auch drehen, kippen und nach vorn und hinten bewegen. Die einfachsten Monitorarme können einmalig eingestellt werden, aber es gibt auch gasgefederte Monitorarme, mit denen der Bildschirm (oder mehrere Bildschirme) schnell in jede gewünschte Position enigestellt werden können.

Arbeiten Sie mehr als 2 Stunden am Tag mit einem Laptop? Stellen Sie sicher, dass Sie einen erhöhten Bildschirm haben, mit separater Tastatur und eine seperate Maus. An einem festen Arbeitsplatz können Sie eine so genannte Dockingstation nutzen, an das Sie Ihren Laptop und Ihre Eingabegeräte anschließen können. Bevorzugen Sie es, vom Notebook-Bildschirm aus zu arbeiten? Dann wählen Sie eine Erhöhung. Achten Sie beim Kauf auf den Einstellbereich, die Stabilität sowie auf Größe und Gewicht. Es gibt Laptop-Erhöher für den festen Arbeitsplatz, aber auch Erhöher, die Sie leicht mitnehmen können. Es gibt sogar integrierte Versionen, die am Laptop selbst befestigt werden können.

Benutzen Sie ein Tablet? In diesem Fall ist es vor allem gut zu erkennen, dass dies ein zusätzliches Gesundheitsrisiko darstellt. Verwenden Sie das Tablet nicht länger als 30 Minuten hintereinander, um ein gesundes Arbeitsumfeld zu behalten. An einem festen Arbeitsplatz können Sie das Tablet wahlweise auf einem Monitorarm platzieren. Der Vorteil dabei ist, dass der Tablet Bildschirm auf Augenhöhe eingestellt werden kann. Verwenden Sie das Tablet an mehreren Orten und unterwegs? Dann e ist ein mobiler Tablet-Erhöher die beste Lösung.

Möchten Sie mehr über diese ergonomischen Lösungen erfahren?

cta1

Fragen Sie unser Rat

Wir können es nicht oft genug sagen: Der ideale ergonomische Arbeitsplatz ist  sehr persönlich. Es kommt an auf den Körperbau und die Art der Arbeit, die man macht. Sie fragen sich, was die besten Optionen für Sie sind? Dann kontaktieren Sie Ganz unverbindlich die Produktberater von R-Go Tools. Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen und beraten Sie zur Gestaltung des gesamten gesunden Arbeitsplatzes.

cta2

Tags: ergonomische Bildschirme